J-Wurf

Am 02.06.2020 ist unsere Int. Ch. Bellomodolls U are my „Passion“ das zweite mal Mama geworden. Sie hat die Geburt ganz toll gemeistert und es geht ihr bestens. Den Babys geht es den Größen/Gewichten entsprechen gut, 1 Baby hat aber leider einige Startschwierigkeiten. Wir hoffe aber und tun alles dafür, das er sich bald erholt und zu seinen Geschwistern aufschließen kann. Er ist ein richtiger Kämpfer. Passion kümmert sich sehr liebevoll um die 5 Kleinen. Es sind diesmal 4 Jungs und 1 Mädchen. Ich bin sehr, sehr stolz auf meine Maus.

Update

Gestern Abend um 23.00 Uhr mussten wir unseren kleinen Kämpfer Jim Knopf über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Komm gut an mein kleiner Engel. Du warst sehr tapfer und wir lieben dich. Du wirst immer in unseren Herzen bleiben.
Unser Knöpfchen hatte nur ein Geburtsgewicht von 59 Gramm und es war von Anfang an schwierig. Zuerst sah es sehr gut aus, er hat schnell eine Zitze gefunden und getrunken. Nachts hatte er dann auf einmal aufgehört selbständig zu trinken und ich habe angefangen um Stundentakt mit 1 ml Schritten zuzufüttern. Seine Atmung war unter Anstrengung auch nicht gut, so dass wir schnell auf einen Infekt getippt hatten. Schnell haben wir versucht, mit Penecillin und Inhalieren dagegen anzukämpfen. Leider hat er die Nahrung auch nicht vertragen und ich musste sie schnell umstellen. Die neue vertrug er gut und nach 3 langen Tagen hat er endlich wieder angefangen bei seiner Mama zu trinken. Die Atmung wurde auch wieder besser. Ich war so froh und dachte er hat es geschafft, nun geht es bergauf. Leider hielt die Freude nicht lange an denn obwohl er bei Passion genuckelt hat, hat er einfach nicht zugenommen. Also hab ich wieder angefangen, alle 2 Stunden mit der Flasche zu füttern und es hat tatsächlich geklappt. Er hat super gut getrunken, sehr gut zugenommen und endlich sein Gewicht auch mehr als verdoppelt. Und wieder dachte ich, nun hat er es geschafft. Die Abwechselung Flasche und Zitze schien uns perfekt. Doch von heute auf morgen wurde seine Atmung wieder schlechter, das Inhalieren hat nichts mehr gebracht und er mochte nicht mehr trinken. Am 17.06. um 23.00 Uhr bin ich dann mit ihm zum Notdienst gefahren und man hat dort festgestellt, das er tatsächlich eine schlimme Lungenentzüdung hat. Leider ist bei so kleinen Babys eine medikamentöse Behandlung schwierig bzw. es gibt nichts was wirklich helfen würde und das was es gibt, ist nicht für diese Zwerge gemacht und es blieb uns nichts anderes übrig, als unser Knöpfchen zu erlösen um ihn nicht weiter zu quälen. Es ist Horror so etwas mitzuerleben und ich/wir sind unendlich traurig, diesen Kampf verloren zu haben. Das Schicksal ist mal wieder ein echtes A… und ich frage mich nur immer wieder warum? Er hätte es verdint zu leben, er war so tapfer und hat so lange gekämpft, warum wird so ein Kampf nicht belohnt? Wir können es nicht verstehen …

** Um auf die Seiten der Babys zu gelangen bitte auf die Namen klicken **

Name/FarbeGeschlechtFarbeVarianteStatus
Josephineweiblich SealMittedunter Beobachtung f. Maren
John SchneemännlichSealBicolour (mhw)unter Beobachtung/unverb. reserviert f. Isabel
JuggernautmännlichSealMitted m. Blesseunverb. reserviert f. Sonja
Jumping JackmännlichBlueMittedunverb. reserviert f. Sonja

Status:

frei: dieses Kitten ist noch zu haben, Anfragen sind willkommen
unverbindlich reserviert: es gibt für dieses Kitten bereits Interessenten, Anfragen sind aber weiterhin willkommen da noch nichts entschieden ist
reserviert: es liegt eine verbindliche Reservierung vor
vergeben: das Kitten hat seine neue Familie gefunden. Bitte nicht mehr anfragen
unter Beobachtung/Zucht u./o. Show: das Kitten steht unter Beobachtung ob evtl. Zucht-/Showqualität vorliegt. Bedeutet aber nicht das es auch in die Zucht geht. Anfragen sind weiterhin willkommen